HeaderTGN

Wettkampf-Termine Trampolinturnen

No events found.

Rheinland-Pfalz-Meisterschaften Trampolin Einzel und Synchron

LarasDoppelsaltoRLP

Am Samstag, 26. Mai 2018 flogen die Trampolinturner in der Bad Kreuznacher Konrad-Frey-Halle durch die Lüfte. Am Vormittag turnten 30 Synchronpaare aus Rheinland-Pfalz um die Titel. Am Nachmittag im Anschluss fanden die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Trampolin Einzel statt.

pdf   Bericht

Bild: Laras 1. Doppelsalto bei RLP-Meisterschaften

Drucken

Trampolin-Nachwuchs beim int. Ostsee-Pokal

Aurelia HPÜber das Pfingstwochenende machten sich die MTV-Trampolin-Nachwuchsturnerinnen auf den weiten Weg ans nördliche Ende von Deutschland. Beim internationalen Ostseepokal in Sörup gingen Sofia Luley, Jessica Ferreira, Jule Kelm und Aurelia Eislöffel an den Start.
Neue Übungen mit Doppelsalti und Schrauben standen auf dem Programm. Sofia Luley startete mit einer Pflichtübung mit 37,955 Punkten in der weiblichen Konkurrenz der 13-14-jährigen. Jessica Ferreira zeigte ihre gesteigerte Trainingsleistung dem Kampfgericht und wurde mit 39,450 Punkten bewertet. In der darauffolgenden Kürübung begann Sofia mit einem neuen Küranfang mit drei Doppelsalti, leider hielten die Nerven hier nicht stand und Sofia beendete die Übung vorzeitig auf der Sicherheitsmatte. Jessica turnte sich mit 44,355 Punkten in das Finale der besten 10 Turnerinnen. In der Finalübung konnte sie die Leistung mit 44,510 Punkten bestätigen und in der deutsch-niederländischen Konkurrenz Platz 8 belegen.
In der Klasse der 11-12-jährigen Mädchen behaupteten sich Jule Kelm und Aurelia Eislöffel in der Gruppe von 31 Mädchen aus Deutschland und den Niederlanden. Jule startete mit 37,185 Punkten in ihrer Pflichtübung mit einer guten Flughöhe aber mit Haltungswacklern. Mit ihrer neuen Kür mit Doppelsalto und Schraube konnte sie 43,140 Punkte erreichen. Aurelia begann mit 39,375 Punkten in der Pflicht und steigerte sich von Übung zu Übung in den Haltungswerten. In der 1. Kür erzielte sie 45,280 Punkte. Beide Mädchen qualifizierten sich für das Finale der besten 10 Turnerinnen.
Im Finale turnte Jule mit noch etwas mehr Schwung, den sie dann zu bändigen versuchte. Die letzten beiden Sprünge musste sie dadurch korrigieren und erzielte 42,075 Punkte und Rang 10. Aurelia zeigte ihre Übung in der Mitte des Trampolintuchs und sammelte damit 46,115 Punkte und rutschte ganz knapp mit 0,065 Punkten am Siegerpodest vorbei auf einen guten Rang 4.

Am kommenden Samstag, 26.05.2018 starten die MTV Trampoliner bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in der heimischen Konrad-Frey-Halle. Vormittags zeigen die Synchronpaare ihr Können und ab ca. 14.30 Uhr werden die Einzelstarter durch die Lüfte fliegen. Hier wird Moritz Best seine neue Kür mit Dreifach-Salti testen. Zuschauer sind hier herzlich willkommen! Eintritt ist frei und für Verpflegung bestens gesorgt.

       

Drucken

Leine Pokal mit erfolgreichen Qualifikationen

DMQualigeschafft HP

DM Quali geschafft Jessica Ferreira und Sofia Luley mit stolzem Trainer Christian Bach

Am 28. April 2018 fand der nat. Leine-Pokal im Trampolinturnen in der Nähe von Hannover statt. Nach einer langen Anreise und spätem Einturnen starteten die MTV Turner im großen Teilnehmerfeld des Leine-Pokals.
Jule Kelm und Aurelia Eislöffel zeigten neue Übungen in der Konkurrenz der 11-12-jährigen Mädchen. Beide konnten sich mit ihren Leistungen in das Finale der besten 8 Turnerinnen platzieren. Jule turnte zum ersten Mal mit einem Schraubensalto und einem 1 ¾ Salto vorwärts und Aurelia mit drei Doppelsalti. Nach einem langen Wettkampftag konnte Jule sich über einen vierten Platz freuen. Bei Aurelia ließen Kraft und Konzentration nach und sie musste ihre Final-Übung vorzeitig auf der Sicherheitsmatte beenden – Rang 8 für sie.
Sofia Luley und Jessica Ferreira stellten sich der Konkurrenz der 13-14-jährigen Mädchen. Beide zeigten im Vorkampf gelungene Übungen und konnten sich damit beide für die Deutschen Einzel-Meisterschaften im Herbst qualifizieren. Sofia belegte Rang 10 während Jessica es sogar ins Finale schaffte und sich Platz 4 sichern konnte.
Leon Vollrath startete nach guten Einturn-Durchgängen motiviert in den Wettkampf, konnte dann aber seine Leistung in der Kürübung leider nicht abrufen und endete nach Sprung 7 auf der Matte. Rang 7 für Leon, der somit in den nächsten Wettkämpfen noch seine DM-Qualifikation erkämpfen muss.
Moritz Best setzte sich nach einem verpatzen Einturnen selbst unter Druck. Doch nach der gelungenen Pflichtübung konnte er hier seine neu eingeübte Kürübung dem Kampfgericht ordentlich präsentieren und auch im Finale noch einen neuen Sprung mit einfügen. So strahlte der Sieger am späten Abend mit dem Pokal auf Rang 1.

    

Drucken