HeaderTGN

Die nächsten Veranstaltungen und Wettkämpfe

Kampfrichter-Neuausbildung P-Stufen, GTw

Vom Freitag, 14.09.2018 bis Sonntag, 16.09.2018 findet in der TV-Halle in Bad Sobernheim eine Kampfrichter-Neuausbildung P-Stufen im Gerätturnen weiblich statt. Meldeschluss ist der 07. September 2018. Meldungen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

pdf Lehrgangsausschreibung

 

Drucken

Rope Skipper engagieren sich für die KTV Niederwörresbach

RS Spende

(Lahnstein) Keine Frage war es für die Rope Skipper des Turnverbandes Mittelrhein der KTV Niederwörresbach nach den erlittenen Hochwasserschäden zu helfen. Bei den Mittelrheinmeisterschaften der Einsteiger (E4) wurde über die Zerstörung der wertvollen Turngeräte berichtet und für viele Springer, Kampfrichter, Teilnehmer, dem Orga-Team und den Zuschauern war es selbstverständlich mit einer Spende zu helfen. So kamen 344,14 Euro zusammen, welche der KTV zur Verfügung gestellt wurden. Unser Foto zeigt die SpringerInnen und KampfrichterInnen aus Neuwied, Bad Münster am Stein-Ebernburg, Seesbach, Nister, Oberstein, Mackenrodt und Lahnstein sowie Mitglieder des Orgateams. (Thomas Roland, Bild Arno Adam)

Drucken

Ergebnisse Gau-Athletik-Cup 2018

Am  9.6.2018 fand in Odernheim der Gau-Athletik-Cup statt. Es nahmen daran vier Vereine aus dem Turngau teil.
TV Odernheim, TV Meisenheim, TuS Monzingen und TuS Meddersheim

pdf Ergebnisliste

     

Drucken

9. Landesturnfest Baden-Württemberg in Weinheim 2018

LTF Weinheim2018

Beim 9. Landesturnfest Baden-Württemberg vom 30. Mai bis 03. Juni 2018 waren bei heißen Temperaturen Aktive des TV 1848 Oberstein, des Idarer TV 1873, des TuS 1921 Heimweiler, des TV Hahnenbach 1961 und des VfR Baumholder 1886 aus dem Turngau Nahetal, an die Bergstraße gereist.
Die Leichtathleten: Ann-Christin Ermel, Erik Dalinger, Kai Sebastian Hübner und Björn Hahn erzielten die Quali für die DM /
Die Schwimmer: Leonie Schunck, Melina Jung, Tim Dries, Erik Dalinger und Jana Schneider erzielten ebenfalls die Quali für die DM

pdf  Bericht

   

Drucken

Absage RLP-Mehrkampfmeisterschaften in Ingelheim

Blamage für die Rheinland-Pfälzische Turngemeinde.
Absage der Rheinland-Pfälzischen-Mehrkampfmeisterschaften am 09. Juni 2018 in Ingelheim.

Die Rheinland-Pfälzischen-Mehrkampfmeisterschaften am 09. Juni 2018 in Ingelheim wurden am Montag, den 28.05.2018 abgesagt. Grund wären zu wenige Meldungen von Kampfrichtern.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Sportler/innen sich auch in anderen Bundesländern für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren können.

Hessische MKM 18./19.8. in Steinau, Meldeschluss 21.7.
NRW MKM 30.6. in Bergisch-Gladbach, Meldeschluss 11.6.
Saarländische MKM 1.7. in Saarbrücken, Meldeschluss 9.6.

pdf Bericht

    

Drucken

Hochwasser im Leistungszentrum Niederwörresbach

2018 05 29 Geraetehalle 2018 05 29 Schnitzelgrube
Die Grätehalle wurde dankenswerter Weise von zahlreichen Helfern ausgeräumt. Als Problem entwickelt sich das Abpumpen  des Wassers in der Schnitzelgrube.

Die KTV Nahetal-Niederwörresbach weist daraufhin, dass in diesem Jahr das Leistungszentrum sehr wahrscheinlich nicht mehr genutzt werden kann. Die KTV bedankt sich bei all den zahlreichen Helfern für Ihre selbstlose Unterstützung beim Ausräumen der Gerätehalle. Die Vereine im Turngau Nahetal und im Turngau Hunsrück werden gebeten, Ihre Turnhallen für die Turnerinnen und Turner als Ausweichmöglichkeiten der KTV anzubieten. Für alle geplanten Veranstaltungen im Leistungszentrum Niederwörresbach müssen für dieses Jahr neue Ausrichter gesucht werden. In den nächsten Wochen soll geklärt werden, wie es mit dem Leistungszentrum weitergehen kann. Die Unkosten belaufen sich auf eine 6-stellige Summe. In wie weit die Existenz der KTV auf dem Spiel steht, ist noch offen.
Da neben den entstandenen hohen Unkosten, auch die Einnahmen des Wohnheimes wegbrechen.

Für weitere Infos wenden Sie sich bitte an Karsten Bühl (KTV-Vorsitzender)
Mobil: 0151 - 40017924

pdf  Bericht

pdf Zeitungsbericht

    

Drucken

Nachruf Klaus Gramb

Nachruf Klaus Gramb

Die Beerdigung findet am Dienstag, den 29. Mai 2018, um 13:30 Uhr, in Raumbach von der Friedhofskapelle aus statt. Auf Wunsch von Klaus Gramb wird anstelle freundlichst zugedachter Blumen und Kränze, um eine Spende an den Palliativstützpunkt Rheinhessen-Nahe, IBAN DE23 5605 0180 0017 0524 99, Stichwort: Klaus Gramb, gebeten.

    

Drucken

Rheinland-Pfalz-Meisterschaften Trampolin Einzel und Synchron

LarasDoppelsaltoRLP

Am Samstag, 26. Mai 2018 flogen die Trampolinturner in der Bad Kreuznacher Konrad-Frey-Halle durch die Lüfte. Am Vormittag turnten 30 Synchronpaare aus Rheinland-Pfalz um die Titel. Am Nachmittag im Anschluss fanden die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Trampolin Einzel statt.

pdf   Bericht

Bild: Laras 1. Doppelsalto bei RLP-Meisterschaften

Drucken

Trampolin-Nachwuchs beim int. Ostsee-Pokal

Aurelia HPÜber das Pfingstwochenende machten sich die MTV-Trampolin-Nachwuchsturnerinnen auf den weiten Weg ans nördliche Ende von Deutschland. Beim internationalen Ostseepokal in Sörup gingen Sofia Luley, Jessica Ferreira, Jule Kelm und Aurelia Eislöffel an den Start.
Neue Übungen mit Doppelsalti und Schrauben standen auf dem Programm. Sofia Luley startete mit einer Pflichtübung mit 37,955 Punkten in der weiblichen Konkurrenz der 13-14-jährigen. Jessica Ferreira zeigte ihre gesteigerte Trainingsleistung dem Kampfgericht und wurde mit 39,450 Punkten bewertet. In der darauffolgenden Kürübung begann Sofia mit einem neuen Küranfang mit drei Doppelsalti, leider hielten die Nerven hier nicht stand und Sofia beendete die Übung vorzeitig auf der Sicherheitsmatte. Jessica turnte sich mit 44,355 Punkten in das Finale der besten 10 Turnerinnen. In der Finalübung konnte sie die Leistung mit 44,510 Punkten bestätigen und in der deutsch-niederländischen Konkurrenz Platz 8 belegen.
In der Klasse der 11-12-jährigen Mädchen behaupteten sich Jule Kelm und Aurelia Eislöffel in der Gruppe von 31 Mädchen aus Deutschland und den Niederlanden. Jule startete mit 37,185 Punkten in ihrer Pflichtübung mit einer guten Flughöhe aber mit Haltungswacklern. Mit ihrer neuen Kür mit Doppelsalto und Schraube konnte sie 43,140 Punkte erreichen. Aurelia begann mit 39,375 Punkten in der Pflicht und steigerte sich von Übung zu Übung in den Haltungswerten. In der 1. Kür erzielte sie 45,280 Punkte. Beide Mädchen qualifizierten sich für das Finale der besten 10 Turnerinnen.
Im Finale turnte Jule mit noch etwas mehr Schwung, den sie dann zu bändigen versuchte. Die letzten beiden Sprünge musste sie dadurch korrigieren und erzielte 42,075 Punkte und Rang 10. Aurelia zeigte ihre Übung in der Mitte des Trampolintuchs und sammelte damit 46,115 Punkte und rutschte ganz knapp mit 0,065 Punkten am Siegerpodest vorbei auf einen guten Rang 4.

Am kommenden Samstag, 26.05.2018 starten die MTV Trampoliner bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in der heimischen Konrad-Frey-Halle. Vormittags zeigen die Synchronpaare ihr Können und ab ca. 14.30 Uhr werden die Einzelstarter durch die Lüfte fliegen. Hier wird Moritz Best seine neue Kür mit Dreifach-Salti testen. Zuschauer sind hier herzlich willkommen! Eintritt ist frei und für Verpflegung bestens gesorgt.

       

Drucken

Leine Pokal mit erfolgreichen Qualifikationen

DMQualigeschafft HP

DM Quali geschafft Jessica Ferreira und Sofia Luley mit stolzem Trainer Christian Bach

Am 28. April 2018 fand der nat. Leine-Pokal im Trampolinturnen in der Nähe von Hannover statt. Nach einer langen Anreise und spätem Einturnen starteten die MTV Turner im großen Teilnehmerfeld des Leine-Pokals.
Jule Kelm und Aurelia Eislöffel zeigten neue Übungen in der Konkurrenz der 11-12-jährigen Mädchen. Beide konnten sich mit ihren Leistungen in das Finale der besten 8 Turnerinnen platzieren. Jule turnte zum ersten Mal mit einem Schraubensalto und einem 1 ¾ Salto vorwärts und Aurelia mit drei Doppelsalti. Nach einem langen Wettkampftag konnte Jule sich über einen vierten Platz freuen. Bei Aurelia ließen Kraft und Konzentration nach und sie musste ihre Final-Übung vorzeitig auf der Sicherheitsmatte beenden – Rang 8 für sie.
Sofia Luley und Jessica Ferreira stellten sich der Konkurrenz der 13-14-jährigen Mädchen. Beide zeigten im Vorkampf gelungene Übungen und konnten sich damit beide für die Deutschen Einzel-Meisterschaften im Herbst qualifizieren. Sofia belegte Rang 10 während Jessica es sogar ins Finale schaffte und sich Platz 4 sichern konnte.
Leon Vollrath startete nach guten Einturn-Durchgängen motiviert in den Wettkampf, konnte dann aber seine Leistung in der Kürübung leider nicht abrufen und endete nach Sprung 7 auf der Matte. Rang 7 für Leon, der somit in den nächsten Wettkämpfen noch seine DM-Qualifikation erkämpfen muss.
Moritz Best setzte sich nach einem verpatzen Einturnen selbst unter Druck. Doch nach der gelungenen Pflichtübung konnte er hier seine neu eingeübte Kürübung dem Kampfgericht ordentlich präsentieren und auch im Finale noch einen neuen Sprung mit einfügen. So strahlte der Sieger am späten Abend mit dem Pokal auf Rang 1.

    

Drucken

Sophia Backhaus in der Eliteförderung

Sophia HP

Die für den TuS Mackenrodt 1910/21 startende 14jährige Veitsrodterin ist die erste rheinland-pfälzische Rope Skipperin, welche die Eliteförderung des Landessportbundes erhält. Ausschlagend dafür war zunächst einmal ihr Erfolg bei den Junioren Europameisterschaften 2017 in Braga/Portugal. Dort gewann Sophia bekanntlich die Bronzemedaille in der Gesamtwertung. Zum anderen, hat der Landessportbund Rheinland-Pfalz mit Beginn des Jahres 2018 die Eliteförderung, als Bestandteil der Leistungssportförderung, auf die nicht-olympischen Sportarten ausgeweitet. Voraussetzungen für die nicht-olympische Eliteförderung sind eine Podiumsplatzierung bei einem internationalen Wettkampf und die weiterhin aktive und perspektivreiche Ausübung des Leistungssports.

Für Sophia Backhaus bedeutet die Eliteförderung konkret, dass sie für das Jahr 2018 einen kleinen finanziellen Beitrag aus den Haushaltsmitteln der Abteilung Leistungssport des Landessportbundes zur Deckung ihrer laufenden Trainings- und Wettkampfkosten erhält und darüber hinaus die Leistungen des sportmedizinischen Untersuchungszentrums Bad Kreuznach in Anspruch nehmen darf. (Melanie Heß/Thomas Roland)

Drucken