HeaderTGN

Die nächsten Veranstaltungen und Wettkämpfe

Spendenkonto KTV "Spende für Turngeräte"

Um das Leistungszentrum in Niederwörresbach, dass bis 2012 als Landesleistungszentrum für die Turnerinnen und Turner vom Land Rheinland-Pfalz finanziell unterstützt wurde, nach dem Hochwasser (Sturzflut) im Mai 2018 wieder in den ursprünglichen Zustand zu versetzten, liegt jetzt ein Kostenvoranschlag vor. Dabei wurden die Kosten für KTV Nahetal-Niederwörresbach auf 250.000,00 Euro beziffert. Wenn man den finanziellen Ausfall der Einnahmen durch das Wohnheim dazu zieht, wird es für den weiteren Fortbestand der KTV Nahetal-Niederwörresbach sehr eng. Zwar wurde von der KTV bisher provisorisch für eine begrenzte Nutzung der Gerätehalle im Leistungszentrum gesorgt. Doch nur durch finanzielle Hilfe ist der Fortbestand möglich. Es wäre ein großer Verlust für den Westen des Landes Rheinland-Pfalz, wenn diese Institution für unsere Jugend geschlossen werden müsste. Deshalb wären wir sehr Dankbar wenn Sie uns bei diesem Vorhaben unterstützen würden.

IBAN: DE44 5625 0030 0000 4194 19
BIC: BILADE55XXX
Konto-Inhaber: Kunstturnvereinigung Nahetal-Niederwörresbach e. V.
Hinweis: "Spende für Turngeräte"

     

Aktuelles aus dem Turngau und dem Bereich Turnen

Hochwasser im Leistungszentrum Niederwörresbach

2018 05 29 Geraetehalle 2018 05 29 Schnitzelgrube
Die Grätehalle wurde dankenswerter Weise von zahlreichen Helfern ausgeräumt. Als Problem entwickelt sich das Abpumpen  des Wassers in der Schnitzelgrube.

Die KTV Nahetal-Niederwörresbach weist daraufhin, dass in diesem Jahr das Leistungszentrum sehr wahrscheinlich nicht mehr genutzt werden kann. Die KTV bedankt sich bei all den zahlreichen Helfern für Ihre selbstlose Unterstützung beim Ausräumen der Gerätehalle. Die Vereine im Turngau Nahetal und im Turngau Hunsrück werden gebeten, Ihre Turnhallen für die Turnerinnen und Turner als Ausweichmöglichkeiten der KTV anzubieten. Für alle geplanten Veranstaltungen im Leistungszentrum Niederwörresbach müssen für dieses Jahr neue Ausrichter gesucht werden. In den nächsten Wochen soll geklärt werden, wie es mit dem Leistungszentrum weitergehen kann. Die Unkosten belaufen sich auf eine 6-stellige Summe. In wie weit die Existenz der KTV auf dem Spiel steht, ist noch offen.
Da neben den entstandenen hohen Unkosten, auch die Einnahmen des Wohnheimes wegbrechen.

Für weitere Infos wenden Sie sich bitte an Karsten Bühl (KTV-Vorsitzender)
Mobil: 0151 - 40017924

pdf  Bericht

pdf Zeitungsbericht

    

Drucken